Landratskandidat!

Die Grünen haben Reiner Bousonville einstimmig zum Landratskandidaten nominiert

Die Grünen im Main-Kinzig-Kreis gehen mit einem eigenen Kandidaten in den Wahlkampf zur Landratswahl am 5. März. Auf der Kreismitgliederversammlung am 9. November in Langenselbold wählen die anwesenden Mitglieder Reiner Bousonville einstimmig als Landratskandidaten für die Grünen im Main-Kinzig-Kreis. Damit folgen die Mitglieder dem Vorschlag von Vorstand, Strategiegruppe und Kreistagsfraktion. „Mit dem eindeutigen Votum für Reiner Bousonville setzen die Grünen im Main-Kinzig-Kreis ein deutliches Zeichen, dass nachhaltige Entwicklung, Klimaschutz und gerechte Entwicklung eine Stimme in diesem Wahlkampf hat“, stellt Vorstandssprecherin Angelika Gunkel fest. „Wir rocken das gemeinsam“, damit ruft Bousonville nach seiner Nominierung die Grünen zu Geschlossenheit und fairem Wahlkampf auf. Reiner Bousonville unterstreicht, dass er Spaß daran hat, sich für Menschen einzusetzen: „Eine gerechte, nachhaltige und innovative Politik im Main-Kinzig-Kreis ist mir wichtig. Dafür werde ich mich mit aller Kraft einsetzen.“ Reiner Bousonville ist 55 Jahre alt, machte zunächst eine kaufmännische Ausbildung und studierte anschließend Agrarwissenschaften. Er befasste sich mit der Entwicklung ländlicher Räume und Umweltsicherung. Der Vorsitzende der grünen Kreistagsfraktion hat als erfahrener Kommunalpolitiker in Erlensee, im Kreisausschuss und im Kreistag gezeigt, dass er Verantwortung übernehmen, entschlossen führen und Entscheidungen treffen kann. „Wir wollen Reiner Bousonville als Landrat. Mit ihm als Landrat wird erfolgreiche Politik im Main-Kinzig-Kreis fortgesetzt und der größte Landkreis Hessens für die Zukunft fit gemacht“, so Gunkel.

 

 

Verwandte Artikel